toni

TONI CAMIN IS BACK

Toni Camin 9-2-2 schlug am 12.3.2016 in Hildesheim wieder zu. Das 22 jährige Supertalent im Supermittelgewicht stammt aus dem Profiboxgym in Lüneburg. Seinen letzten Kampf verlor er vor fast 2 Jahren um die WBO Youth Weltmeisterschaft im Mittelgewicht in Ungarn nach Punkten, gegen den bis heute ungeschlagenen Ungarn Lajos Mark Nagy 21-0-0. Toni Camin hat im Alter von zehn Jahren beim TSV Adendorf unter seinem Trainer Danny Oleksy angefangen zu Boxen. 2007 gründete Oleksy das Boxgym Lüneburg und Toni wechselte mit anderen Kämpfern den Verein. In seiner Amateurlaufbahn absolvierte Toni etwa 50 Kämpfe. Im Jugendbereich war er mehrfacher Landesmeister und 2009 dritter bei den deutschen Meisterschaften. 2011 mit erst 17 Jahren, wechselte er ins Profilager und errang im gleichen Jahr, die deutsche Meisterschaft nach GBA Version im Weltergewicht durch K.o. gegen Domenik Amiri. Nun meldete sich Toni mit einem beeindruckenden Comeback zurück.TKO Sieg in Runde 1 nach schweren Körpertreffern. Sein Ziel ist erneut ein Angriff auf die europäische Weltspitze.
 

emin

EMIN ATRA SIEGT KLAR NACH PUNKTEN. JETZT SOLL DOBERSTEINS BDB TITEL FOLGEN

Emin Atra (Supermittelgewicht) 7-0-0 mit Team Emko, siegt nach 6 Runden gegen die Nr.1 aus Bosnien Nikola Matic klar nach Punkten.

Es dauerte ein wenig, bis Emin Atra in den Kampf fand, jedoch bot er danach eine solide Leistung und ließ dem erfahrenen Bosnier keine Chance.

Vielleicht hätte Emin öfter mal eine einfache Gerade schlagen sollen, denn Nicola Matic lud Emin förmlich dazu ein. Je länger der Kampf dauerte um so besser fand sich Emin Atra zurecht. Hätte der Kampf noch 2 Runden länger gedauert, wäre Matic wohl auf die Bretter gegangen.

Emin trainiert jetzt schon länger auf sein nächstes grosses Ziel. Er hofft, dass Doberstein seinen Titel verteidigt.. Doch wahrscheinlich wird Doberstein den Gürtel ablegen um nicht von Emin Atra auf seinem weiteren Weg ausgebremst zu werden.. Der Kampf um den BDB Titel soll, wenn alles gut geht im April stattfinden. Es war wirklich eine klasse Veranstaltung. Gratulation an Marco Huck zum IBO-Weltmeistertitel und Bes Nimani zum KO Sieg. Bielefeld kann stolz auf seine Boxer sein.

olaki

GEHT FRANCESCO PIANETA ERNEUT KO ???

Francesco Pianeta Heavyweight 31-2-1 Nr.62 in der Welt, verlor am 11.07.2015 in Magdeburg gegen Ruslan Chagaew den Kampf um den WBA World Heavyweight Titel, durch KO in der ersten Runde. Ganz Magdeburg war an diesem Abend geschockt. Pianeta wurde damals schon zum Nachfolger des grossen Max Schmellings gehandelt. Am 12. Juni 1930 kämpfte Max Schmeling gegen Jack Sharkey um den vakanten Weltmeistertitel im Schwergewicht. Das war das zweite große Sportereignis, das im Hörfunk direkt übertragen wurde. Nach einem regelwidrigen Tiefschlag seines Gegners in der vierten Runde, konnte Schmeling nicht weiterkämpfen, wurde jedoch wegen der Disqualifikation Sharkeys zum Weltmeister erklärt. Bis heute ist Schmeling der einzige Weltmeister, der seinen Titel durch eine Disqualifikation seines Gegners erhielt. Francesco konnte in Magdeburg die hohen Erwartungen nicht erfüllen in Max Schmellings Fußstapfen zu treten.. Jetzt will Pianeta noch einmal einen Angriff auf die Weltspitze starten. Am 20.02.2016 in Oberhausen kämpft er im Vorprogramm von Felix Sturm vs Fedor Chudinov gegen Hasan Olaki aus Lüneburg. Jedoch fährt Hasan Olaki nicht zum Verlieren nach Oberhausen. Er will, wie Ruslan Chagaew, Francesco Pianeta ausnocken, dessen Karriere dann wohl endgültig beendet wäre. Warum sollte nicht ein Hasan Olaki nach Max Schmelling der nächste deutsche Schwergewichtsweltmeister werden...

heiko

HEIKO SCHÜTZ, DIE SCHLACHT IN FRANKFURT MIT 42 JAHREN

Heiko Schütz, eine Boxikone aus Osnabrück kann deutsche Boxgeschichte schreiben... Er boxt am 13.2.2016 in Frankfurt gegen den starken Newcomer im Cruiserweight, Lokalmatador Alexander Randoll, der einen besonders harten Punch hat, um die Nationale deutsche Meisterschaft nach BDF Version (10 Runden). Der Kampf findet in Frankfurt bei Sports Performance statt. Alle Boxfans können sich auf einen wahre Schlacht gefasst machen... Seinen letzten Profikampf machte Heiko Schütz damals im April 1999 in Hanover gegen Slavisa Popovic und verlor umstritten nach Punkten. Als Profi war er beim Sauerland  und Universum Boxstall. In seiner Profilaufbahn ging er nie zu Boden. Er hatte über 100 Amateurkämpfe, unter anderem gegen Sven Ottke und Rüdiger May. 1990 war er Internationaler deutscher Meister,1991 Deutscher Meister und  6 mal Nierdersachsen Meister, 3 mal Nord-West deutscher Meister, Gold beim Balaton Cup, bei dem er auch den vor kurzem verstorbenen Sinan Samil San den Bullen von Bospurus besiegte, Bronze beim großen Preis von Italien, um nur einige Erfolge zu nennen. Jetzt will Heiko mit seinem Osnabrücker Boxclub, seinem Trainer Tobby Damke und seiner Freundin Georgina, die ihn bei diesem Vorhaben unterstützen, nochmal ganz oben anklopfen und der Welt zeigen, was man mit 42 noch erreichen kann.

Sein Comeback machte er am 20.12 in Herten mit einem beeindruckenden KO Sieg gegen Gordan Zoric. Nach 1991 könnte er nun nach über 25 Jahren erneut Nationaler deutscher Meister werden und damit wohl ein eimaliges Kapitel in der deutschen Boxgeschichte schreiben.. Das Osnabrücker Boxteam bringt auch ihr Supertalent Atilla Kajabasi mit, der seinen zweiten Profikampf (6 Runden) bestreitet. Er kann es schon jetzt mit jedem in Deutschland im Leichtgewicht aufnehmen. Auch mit einem Howik Bebraham, der bereits nach einem 4 Runden Kampf um eine deutsche Meisterschaft in München boxte.. Bebraham kann sich jederzeit melden, wenn er seinen Titel wieder abgeben möchte.. Atilla Kayabasi boxt 6 Runden gegen die Nummer 1 aus Bosnien Nerdin Fejzovic.

 

 

 

kavin

KAVIN GEBHARD 11-1-0 SCHLÄGT IN FRANKFURT WIEDER ZU

Kavin Gebhard (Profiboxer) Halbschwergewicht, 35 Jahre alt, schlägt nach 8 Jahren im Profiboxsport wieder zu. Am 13.2. 2016 bestreitet er sein Comeback bei Sports Performance Promotion gegen den erfahrenen Adil Rusidi über 8 Runden. Der Kampf wird vor den beiden Hauptkämpfen stattfinden. Jeder kann sich selbst ein Bild machen ,was dieser Junge trotz langer Abstinenz noch auf dem Kasten hat. Er will nochmal ganz oben angreifen und sich selbst und der Welt zeigen, dass er auch menschlich gereift ist. Alle im Halbschwergewicht können sich schon mal warm anziehen, denn Kavin wird wieder frischen Wind in die Gewichtsklasse bringen.Kavin boxt seit 1996 und sein Profidebut gab er am 5. April 2003. Er war zweimal hessischer Juniorenmeister, zweimal südwestdeutscher Juniorenmeister und zweimal hessischer Seniorenmeister. Bundesligaboxer bei CSC-Frankfurt und BC-Eichstätt. Er bestritt einen Länderkampf.  Damals  wurde er von Horst Gauß traniert und von Ebby Thust gemanagt. Sein Ziel ist es ,einen grossen Titel zu holen.. Vielleicht ja die EBU Europameisterschaft.. Wir wünschen dem symphatischen Kavin viel Erfolg.

Karten erhältlich Tel:  01743032237 Sports Performance Frankfurt

matti

Matti Schaffran, Model will im Mittelgewicht ganz nach oben

Wir freuen uns im Mittelgewicht. Matti Schaffran ´´Berlin`` (Profiboxer) 27 Jahre, er boxt am 30.4.2016 in Minden

Einer der beste Newcomer im Mittelgewicht feierte bei seinem Debut am 11.12.2015 einen eindeutigen Punktsieg über einen starken Jeremy Stacy Bens.

Jetzt will der in Berlin lebende auch als Model, Stuntman  und Fitnesstrainer arbeitende klasse Boxer in der Kampa Halle in Minden wieder zuschlagen.

Er trifft in einen 6 Runden Kampf auf den erfahrenen Gordan Zoric aus Kroatien, dies soll nur ein Prüfstein für grössere Aufgaben sein.

Der aus Mecklenburg Vorpommern stammende Matti Schaffran fing mit 9 Jahren in Waren an der Müritz an zu boxen. Jürgen Brähmer, der damals im Jugendgefängnis  Neustrelitz seine Strafe verbüßte, genoss das Privileg, zur Wettkampfvorbereitung beim ESV Waren zu tranieren. Er imponierte Matti damals sehr und wurde ihm ein Vorbild - das nicht nur im positiven Sinne.. Matti Schaffran machte wie Jürgen Brähmer schlechte Erfahrungen aber dies gehört der Vergangenheit an. Heute möchte der symphatische Wahlberliner als Vorbild für andere dienen. Matti war 4x Landesmeister und einmal belegte er den 4. Platz bei den deutschen Meisterschaften. Nun will er im Profigeschäft für Furore sorgen. Wir freuen uns auf einen der besten Newcomer im Mittelgewicht, wir freuen uns auf Matti Schaffran.

 

 
 

 

Seiten